Zweiter Weltkrieg

Im Zweiter Weltkrieg wurden zum Zweck des Luftschutz Bunker gebaut. Hochbunker und Tiefbunker boten der Bevölkerung Schutz vor dem sicheren Bombentod. Adolf Hitler hatte mit seinem Führer Sofortprogramm dem Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Hermann Göring, beauftragt, in rund 60 kriegsrelevanten Städten diese Kolosse aus meterdickem Stahlbeton zu errichten. Zudem wurden militärische Bunkeranlagen zeitgleich gebaut. Beispiele sind der Atlantikwall oder die vielen Bunker in den Führerhauptquartieren, wie der Führerbunker in der Wolfsschanze. Auch in Schweinfurt, Bayern, baute man Bunker. Der Fichtel und Sachs Bunker ist heute das Deutsches Bunkermuseum. Ein riesiger Hochbunker, den die privaten Betreiber zum Bunkermuseum umfunktioniert haben. Gruppen können auf Anfrage per Internetseite den Bunker besichtigen. Das Museum in Schweinfurt bietet spannende Informationen für jede Altersgruppe. Thematisiert sind unter anderem: Trümmerfrauen, Wehrmacht, Luftschutzhilfsdienst (LSHD) und Reichsluftschutzbund (RLB).

Übersicht