Sondler

Als Sondler bezeichnen sich Menschen, die mit einer Sonde (Metalldetektor) nach Gegenständen unter der Erde suchen. Das Deutsches Bunkermuseum zeigt zahlreiche Exponate aus der Zeit des Zweiter Weltkrieg (Wehrmacht), die Sondler aufgespürt und geborgen haben: persönliche Ausrüstungsgegenstände sowie unschädliche Waffenteile. Darüber hinaus werden eine detonierte Stabbrandbombe und eine Brandbombe (Phosphorbombe) gezeigt. Auch eine US amerikanische Sprengbombe, abgeworfen von einem B17 Bomber (Flying Fortress) zeigt das Bunkermuseum an der Ernst Sachs Straße. Weitere Themen sind: Trümmerfrauen, Gasschleuse, Lazarett und der von Hermann Göring gegründete Reichsluftschutzbund (RLB). Auch erfahren die Besuchergruppen, wie es zum Bunkerbau per Führer Sofortprogramm von Adolf Hitler kam.

Übersicht